Gibt es in Zukunft einen Arbeitsplatz mit Schlafkabine?

Eine sehr interessante Studie von Brother,  gibt mir hier die Möglichkeit meine Gedanken und Anmerkungen für meine Leser zu kommentieren. Gerade zu Beginn des Jahres werden wir aus Politik und Wirtschaft unaufhörlich mit dem Begriff VERÄNDERUNGEN konfrontiert. 

Was verändert sich eigentlich oder soll sich ändern?

Daniel Rose schreibt: „In der Geschäftswelt gibt es keinen Stillstand. Der ständige Anpassungsdruck fordert von jedem aktiven Unternehmen höchste Wachsamkeit. Der Grund dafür ist einfach: Veränderungen sind ein großes Risiko und zugleich eine außerordentliche Chance“ 

In Zeiten mit voranschreitender  künstlicher Intelligenz und digitaler Vernetzung wird man Schritt halten müssen, um sein gefordertes Pensum zu schaffen. Bei den steigenden Anforderungen und der Schnelllebigkeit unserer Arbeitswelt ist das  nicht immer einfach. 

Brother stellt die Frage: “Stellen Sie sich eine Zukunft vor, in der Arbeitnehmer das Büro gerade so frisch und munter verlassen, wie Sie es betreten haben?

Ein erklärtes Ziel für alle von uns, aber sicher noch weit entfernt. Sehr entfernt? Oder?

Brother nennt alle Aspekte, die von Nöten sind, um diesem  so wichtigen Ziel näher zu kommen. 

Einklang zwischen Alt und Jung , Chancen der Globalisierung und Mitarbeitermobilität , Telearbeit , kürzere Arbeitszeiten,Start up Mentalitäten berücksichtigen, Stigmata der Behinderungen überwinden und Talente beeinträchtigter Mitarbeiter erschließen (z.Bsp. Körperbehinderter, Legastheniker, Autisten), der immer mehr wachsende Einfluß der Frauen wirkt sich positiv auf die Arbeit aus, richtige Verhältnis zwischen Beruf und private Lebenskultur, gesunde Ernährung auf Arbeit, psychologische Betreuung …… 

Um nur einige Anmerkungen  aus der Studie  hier zu erwähnen,  was alles zu berücksichtigen ist für unsere Zukunft. 

Neben den wichtigen sozialen und psychologischen Aufgaben steht die Arbeitsplatzgestaltung direkt im Mittelpunkt. 

Daniel Rose bezeichnet das Ganze als „Nahtlose Organisation des Arbeitsplatzes. Bürogebäude werden nicht nur Orte der Arbeit sein, sondern  auch Orte an denen Menschen leben und spielen.”

Eine gesunde Stimmung am Arbeitsplatz wird unabdingbar werden. 

Voll dem Motto: „Arbeite wie du willst und lebe wie du willst, stellt Daniel Rose fest. 

Können Mitarbeiter am Arbeitsplatz sogar eine Schlafkabine nutzen? fragt Herr Rose und frage ich auch.

Das Wohlbefinden des Mitarbeiters wird zum Potential für den Arbeitgeber. 

Wir brauchen Räume zum konzentrierten Arbeiten,  für Kreativität und Zusammenarbeit. 

Ein Fitnessraum ist schon in vielen Unternehmen Normalität im Büro.

Der Arbeitsplatz  soll auf Grund der immer stärkeren Digitalisierung trotzdem den Sinn der Gemeinschaft erhalten und  keine Isolierung herbei führen. 

Eine solche Studie von Brother mit praktischen kulturellen und sozialen Maßnahmen ,  hilft viele Zusammenhänge zu erkennen  und individuelle Planungskonzepte für Unternehmen nach neuesten Erkenntnissen zu erstellen. 

Unter dem Gesichtspunkt muss man Wohlbefinden fördern und Erkrankungen vorbeugen. 

„Arbeitgeber werden sich deshalb verstärkt um die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter bemühen müssen- oder riskieren sie zu verlieren“ stellt Brother fest.

Meine Aufgabe  ist es mit meinen Fähigkeiten mich diesen Herausforderungen für meine Kunden zu stellen. Deren Ideen umzusetzen. 

Die Bürowelt wird einen Wandel durchlaufen, davon bin ich überzeugt und wir sind gerüstet, gemeinsam positive Veränderungen herbei zu führen. 

Ich bin immer auf der Suche nach innovativen Möglichkeiten, die uns den Wandel der Arbeitswelt ermöglichen. 

Wie war das mit der Schlafkabine im Büro ?

Es gibt sie , die Kabinen , Schaukeln, die Rückzugs – und Arbeitsmöbel.

WIE  man sie WO einsetzt, das ist mein Business. 

Einfach vorbei schauen oder nachfragen!!

 

Quelle : Brother at your side 

Kommentar verfassen