“Einszweidrei, im Sauseschritt- Läuft die Zeit; wir laufen mit” von Wilhelm Busch

Der gute, alte Wilhelm Busch hat recht behalten bis heute, er lebte und wirkte von 1832 bis 1908, dieser Spruch hat für mich zum Jahresende volle Gültigkeit behalten. 

“Einszweidrei, im Sauseschritt- Läuft die Zeit wir laufen mit“ W.Busch. Gerade in den letzten Tagen vor dem Jahresende hasten wir, um alles noch zu schaffen, sowohl geschäftlich als auch privat. Was ist geschäftlich? Was ist privat? Bei einem Job mit Leidenschaft für „Raumdesign & Immobilien“  kann ich das nicht so unmittelbar trennen!

Ich dachte auch diesmal wieder, dieser Dezember  wird ruhiger, ich habe doch schon alle meine Ziele erreicht? Jetzt ist Zeit für andere Dinge? Oder nicht?

Ich setzte mir Schluß endlich selbst die Ziele, alles noch im alten Jahr zu schaffen, wie:  Endlich habe ich Zeit,  die ich mit meinen besten Freundinnen und Freunden verbringen möchte. Stelle fest, die kommen viel zu knapp weg übers Jahr, den Weihnachtsmarkt muss ich besuchen, ich darf  auf Kundenwünsche doch noch in diesem Jahr reagieren, Termine machen, um mich besonders zu bedanken, mehr Zeit für die Eltern, Enkel, Familie zu haben, Geschenke besorgen, Karten schreiben, Steuerberater, Marketingauftritt, neue, aktuelle Visitenkarten stehen an, neues  Briefpapier, neue  Webseite, Weihnachtsessen, liebe Gäste an Weihnachten erwarten, dekorieren,  Vorsitzende AWO – Erfurt sein ( mein mich voll ausfüllendes,  lieb gewonnenes Ehrenamt), mein Theaterchor,  (zu den Proben schaffte ich es auf einmal nicht mehr, der  mein Phil -Chor, der mir immer so gut tut und mich erdet)  ach` und mir mehr Achtsamkeit schenken, das rät mir ja meine Heilpraktikerin jedesmal, Friseur, Kosmetik, Sport-Yoga, dazu eine TO-Do Liste, wo ich doch noch so ganz persönlich anrufe und frohe Weihnachten wünsche, danke an die internen und externen Mitarbeiter übermitteln, auf  E-Mail und Social Media reagieren und und und. Es gäbe noch viel mehr aufzuzählen. Ich stelle fest, so geht es uns Frauen im besonderen Maße und allgemein! Mal ehrlich uns Frauen plagt doch ständig das schlechte Gewissen, nicht Allem gerecht zu werden. Unser Programm ist einfach größer. „Frauen können einfach alles“ sagte Frau Familienministerin Franziska Giffey in Berlin auf dem AWO Bundeskongress, ich war dabei als  gewählte Delegierte von Thüringen. Sie bekam für diesen Satz mit Recht,  großen Beifall. Frau Dr. Giffey  war so bekennend und  authentisch. Das erlebt man nicht so oft bei Politikern, dachte ich während der Feierlichkeiten zu 100 Jahre AWO. 

Ganz im Gegenteil ich bin gefordert wie jedes Jahr! Bin ich darüber unglücklich oder gar traurig ? Um es vorweg zu nehmen,  NEIN –  bin ich nicht. Punkt. 

Es ist wunderbar auf ein Jahr voller Ereignisse zurückzublicken. Ich bin gesund und konnte dadurch viel leisten. Ich bin meinen Kunden so unendlich dankbar, dass ich nur deshalb einen so ausgefüllten Kalender zum Jahresende habe. Ich danke allen meinen Kunden und Geschäftspartnern für das Vertrauen in mich, meine Arbeit und meine kreativen Konzepte. Keine  Reklamation und durchgängig zufriedene Kunden bei allen Lieferungen und Leistungen zu haben, ist in der schnelllebigen, digitalen Zeit nicht selbstverständlich. Darum, gilt mein Dank allen Herstellern, Partnern, die mir täglich zur Seite stehen, ohne diese Crew im Hintergrund geht es gar nicht. Vom Zeichnen bis zur Montage über die Erfassung, es hängt so viel dran an einer zuverlässigen Lieferung. Mehr als ein Kunde erahnen kann in unserer Möbelbranche. Er soll das auch nicht erahnen. Er hat ein Recht alles nach seinen Wünschen zu bekommen.

Es ist mein Job!

Danke an die Mieter und Eigentümer von meinem  Immobilien Business, die mir so sehr vertraut haben. An meine guten „Feen“, um mich herum, welche  mir meine Arbeitsstruktur bewahren und mir den Rücken frei halten. Es gibt zudem seit meiner Selbständigkeit ein festes Netzwerk von professionellen Dienstleistern.

Es sind Menschen, die mich verstehen und  meine Visionen für meinen Marktauftritt umsetzen. Das betrifft ua. die WEB Seite, Sozial Media – und Grafikgestaltern. Danke, dass es Euch gibt! So konnte ich unter anderem neben meinem  bisherigen, erfolgreichen Portfolio  meinen Raumduft  VIVE-OLOR  innerhalb des Jahres, als Eigenmarke erfolgreich auf den Markt bringen. Es geht weiter in 2020 liebe Freunde und Kunden, wer “rastet der rostet“ ich bin gespickt voller Ideen und neuen Innovationen in punkto “Raumdesign“  – clevere Ideen für Inneneinrichtungen hinsichtlich sich anbahnender Projekte. Auch der Immobilienbereich wird Neues verkünden. Passende und neue Dufttechnologien werden kommen. Der Raumduft bleibt meine Mission und der I- Punkt in meinen Angeboten. Ich möchte Raumduftexpertin sein.

Ich freue mich nach einer kleinen Erholungspause über die Jahreswende auf alles, was ich vor habe und mich erwartet. Ich danke meinen besten  Freundinnen und Freunden, wenn sie mich weiterhin  ermutigen, aber auch mal bremsen. Ich danke all` den ehrlichen Leuten,  meine Familie und besonders meine Eltern eingeschlossen, die mich aufgefangen haben, wenn es leider auch emotionale, traurige und unangenehme Erlebnisse gab. 

Frohe und besinnliche Festtage mit vielen schönen Momenten wünsche ich hier von Herzen. Diese Feiertage sind für alle geschaffen ohne „Sauseschritt“ und 1,2,3, durch den Tag zu kommen. Ich versuche auf jeden Fall auch ein bisschen  langsamer zu gehen (lach), um fit im neuen Jahr zu sein. In diesem Sinne bis zum nächsten Blog Ihre Elvira Diebold und  “Eure Elve- Elfchen und Lieblingsvorsitzende”

Schon Fan noch nicht?  folgt mir, ich freue mich  danke sehr !!!

Facebook

Xing

Linkedin 

Instagramm

Kommentar verfassen